1. Formalitäten für den Antrag auf Deinen Führerschein

    • Antragsformular (erhältst Du von uns)
    • Lichtbild (biometrisch)
    • Sehtest*
    • Bescheinigung über Sofortmaßnahmen am Unfallort*
    • Personalausweis oder Reisepass
  2. Lehrmaterial

    • Das von Dir benötigte Lehrmaterial erhältst Du in unserer Fahrschule. Du kannst wählen zwischen Lehrbuch / Fragebogenmappe / Online lernen mit der Fahrschulcard. Du kannst aber auch vorhandenes Lehrmaterial, sofern aktuell, verwenden. Eine Kaufpflicht besteht nicht.
  3. Theoretische Prüfung

    • Die theoretische Prüfung kannst Du nach Erhalt des Prüfauftrags ablegen. Dieser wird uns ca. 4-6 Wochen nach Antragstellung vom zuständigen TÜV zugesandt. Fahrschüler, die das Mindestalter noch nicht erreicht haben, erhalten den Prüfauftrag frühestens 3 Monate vor Ihrem 16., 17. bzw. 18 Geburtstag. Die theoretische Prüfung legst Du beim TÜV ab. Ort und Zeitpunkt geben wir Dir bekannt. Die Gebühren für die theoretische und praktische Prüfung, die der TÜV erhebt, überweist Du vorab.
  4. Praktische Prüfung

    • Nach bestandener theoretischer Prüfung kann die praktische Prüfung frühestens 1 Monat vor Erreichen des Mindestalters abgelegt werden. Die Gebühr für die praktische Prüfung ist je nach Führerscheinklasse unterschiedlich.
  5. Theoretischer / praktischer Unterricht

    • Wenn Du Deinen Fahrschulaufenthalt nicht unnötig lange hinauszögern wollen, dann lässt Du beide Ausbildungselemente parallel laufen. Du musst mit der ersten Fahrstunde nicht bis zur bestandenen theortischer Prüfung warten und kommst so schneller an Deinen Führerschein.
  6. Fahrlehrer

    • Such Dir den Fahrlehrer ruhig aus. Bei uns gibt es kein Schema, welcher Fahrlehrer mit welchem Fahrschüler fährt. Du solltest aber nicht während der praktischen Ausbildung den Fahrlehrer häufig wechseln, da dadurch unnötige Fahrstunden entstehen könnten.
  7. Anzahl der Fahrstunden

    • Die Anzahl der von Dir benötigten Fahrstunden kann Dir kein Fahrlehrer vorab nennen. Sicherlich spielen evtl. Vorkenntnisse, Begabung und auch Dein Alter eine Rolle. Abgesehen davon muss jeder Fahrschüler eine bestimmte Anzahl von Sonderfahrten (Nacht, Überland, Autobahn) absolvieren.
      Da wir wissen, dass eine Fahrschule oftmals nur anhand der Fahrstundenanzahl des Fahrschülers bewertet wird, liegt es auch in unserem Interesse, jede unnötige Fahrstunde zu vermeiden.
      Bedenke aber immer, dass nicht wir bestimmen, ob jemand den Führerschein bekommt, sondern der Prüfer, der Deine praktische Prüfung abnimmt.

Solltest Du weitere Fragen haben, stehen wir Dir gerne zur Verfügung.
Melde Dich!


*Ort und Zeitpunkt erfährst Du von uns